CDU gegen Insellösung des Messing-Geländes

Umflutung zu unsicher und zu teuer

13.10.2013, 19:25 Uhr | CDU-Fraktion / Herbert Panofen

Die CDU-Fraktion hat sich intensiv mit den Vor- und Nachteilen einer Inselplanung des Messing-Geländes befasst und ist zu der Überzeugung gekommen, dass möglichst schnell dieses stadtnahe Gelände bebaut werden soll.

Nach den jetzt vorliegenden Planungen ist eine der Alternativen die Insellösung und damit die Umflutung dieses Geländes.
Von den Anwohnern, besonders im Bereich der Alten Aa, gibt es erhebliche Bedenken und die Sorge, dass Keller feucht werden.
Probleme sind ebenfalls im Bereich des Kleingartens vorhanden, ein Teil der Gärten wird dann wegfallen.
Die Insellösung des Geländes wird mit erheblichen Zusatzkosten verbunden sein, ebenfalls ist mit erhöhten Nachfolgekosten zu rechnen.

Aus den genannten Gründen wird die CDU-Fraktion einer Planung als Insellösung des Geländes nicht zustimmen, da die Nachteile aus ihrer Sicht größer sind als mögliche Vorteile.
Die CDU geht vielmehr davon aus, dass die Insellösung des Geländes weder im Ausschuss, noch im Rat mehrheitsfähig ist.
Damit keine weiteren Kosten für die Planung entstehen fordert die CDU-Fraktion daher, die Planung zur Insellösung des Geländes einzustellen und schnellstens Baureife herzustellen.
aktualisiert von Bernd Tielkes, 19.03.2017, 11:46 Uhr